Prof. Dr. Michael Hoelscher

Prof. Dr. Michael Hoelscher

Wissen­schaft­liche Beratung

Inhaber des Lehr­stuhls für Hochschul- und Wissen­schafts­ma­nagement an der Deut­schen Univer­sität für Verwal­tungs­wis­sen­schaften Speyer

KaWuM – Projekt in Kürze

Das vom BMBF geför­derte Projekt „KaWuM – Karrie­rewege und Quali­fi­ka­ti­ons­an­for­de­rungen im Wissenschafts- und Hochschul-Management (Laufzeit Juni 2019 bis Mai 2022)“ will Aufgaben im Wissen­schafts­ma­nagement und seine Quali­fi­ka­ti­ons­an­for­de­rungen iden­ti­fi­zieren.

KaWuM ist ein Projekt, das im Verbund der Deut­schen Univer­sität für Verwal­tungs­wis­sen­schaften, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der IUBH durch­ge­führt wird und gliedert sich entspre­chend in drei Teil­pro­jekte auf:

  • Teil­projekt Zentral­ko­or­di­nation und Inter­views mit den quali­ta­tiven Erhe­bungen und der Projekt­ko­or­di­nation (Verbund- und Teilprojekt-Leitung: Dr. Susan Harris-Huemmert, Deutsche Univer­sität für Verwal­tungs­wis­sen­schaften)
  • Teil­projekt Survey, welches die Durch­führung der quan­ti­ta­tiven Befra­gungen verant­wortet (Teilprojekt-Leitung: Dr. René Krempkow, Humboldt Univer­sität zu Berlin)
  • Teil­projekt Transfer für den projekt­be­glei­tenden Transfer in Praxis und Politik (Teilprojekt-Leitung: Dr. Kerstin Janson, IUBH Kassel)

Begleitet und beraten wird das Projekt über seine gesamte Laufbahn von einem Fach­beirat.

 

Ziele

In dem Projekt soll eine Bestands­auf­nahme über die Verortung und Aufgaben im Wissenschafts- und Hoch­schul­ma­nagement insbe­sondere zu Karrie­re­wegen, Kompe­tenzen und Quali­fi­ka­ti­ons­be­darfen entstehen.

Die Ergeb­nisse des Projekts sollen belastbare Schluss­fol­ge­rungen über Kompe­tenzen und deren Bedarf unter Wissen­schafts­ma­na­ge­rInnen ermög­lichen, um bessere Angebote bzw. Karrie­re­op­tionen zu entwi­ckeln. Der in das Projekt inte­grierte projekt­be­glei­tende Transfer in Praxis und Politik gewähr­leistet, dass die in den Projekt­phasen erho­benen Ergeb­nisse nicht abseits des Berufs­feldes analy­siert, sondern nach jeder Phase mit den Prak­tikern disku­tiert und soweit möglich in konkrete Hand­lungs­emp­feh­lungen umge­setzt werden.

Forschungsfragen

  1. Wie sehen die Karrie­rewege der aktuell im Wissenschafts- und Hoch­schul­ma­nagement Tätigen konkret aus?
  2. Inwiefern quali­fi­zieren diese Personen sich (weiter)?
  3. Welche Kompe­tenzen besitzen sie nach eigener Einschätzung? Welche Bedarfe an Quali­fi­ka­tionen werden gesehen? Wie kann man diese erlangen?
  4. Wie stark spielt das Wissen­schafts- und Hoch­schul­ma­nagement selbst eine Rolle, nicht nur infolge vermehrter Aufgaben, sondern als Treiber der „Orga­ni­sa­ti­ons­werdung“?

Forschungsmethode

KaWuM greift auf einen Mixed-Methods-Ansatz zurück. Zu Projekt­start und gegen ‑ende werden stan­dar­di­sierte Online­be­fra­gungen (quan­ti­tativ) durch­ge­führt (Survey 1 und Survey 2), die auf Erfah­rungen aus Absolventen- und Berufs­for­schung, Profes­si­ons­so­zio­logie, und (Hochschul-)Organisationsforschung zurück­greifen. Aus den Ergeb­nissen der ersten Befragung fließen weitere Fragen zu Karrie­re­wegen, Kompe­tenzen und Quali­fi­ka­ti­ons­be­darfen unter Einsatz von quali­ta­tiven Methoden wie Einzel- oder Fokus­grup­pen­in­ter­views von Ange­hö­rigen des Wissenschafts- und Hoch­schul­ma­nage­ments sowie der Hoch­schul­lei­tungen ein (Feld­phase 1 und Feld­phase 2). Fall­studien zu Hoch­schul­typen ergänzen die Unter­su­chung. Der projekt­be­glei­tende Transfer in Praxis und Politik ist elemen­tarer Bestandteil des Verbundes.

 

Zeitplan

Kooperationspartner

KaWuM koope­riert mit den folgenden wissen­schaft­lichen Partnern: Dr. Sabrina Petersohn (BERTI); Prof. Dr. Marianne Merkt (HoDaPro); Vert.-Prof. Dr. Bettina Lang­feldt (Q‑DUAL); Prof. Dr. Peer Pasternack (WissBei); Prof. Dr. Anna Kosmützky (Q-KNOW), alle aus der BMBF- Förder­linie “Quali­täts­ent­wick­lungen in der Wissen­schaft”, Förder­schwer­punkt “Wissenschafts- und Hoch­schul­for­schung”, sowie Dr. Marcel Schütz (Univer­sität Oldenburg), Dr. Solveig Randhahn und Dr. Florian Bernstorff (beide Arbeits­kreis Studium und Lehre des Netz­werkes Wissen­schafts­ma­nagement).

Daten­er­he­bungen erfolgen mit den auf der Karte einge­zeich­neten Insti­tu­tionen und Orga­ni­sa­tionen: